Titel und Beschreibung
Dieser Bannereintrag besteht aus einem Titel und einer Beschreibung.
Titel ohne Beschreibung
Titel ohne Beschreibung
 
 
Titel und Beschreibung
Dieser Bannereintrag besteht aus einem Titel und einer Beschreibung.
1
Titel ohne Beschreibung
2
 
 

Aktuell

 
 
Freiheit 2.0

FLORIAN MEHNERT: Die partizipative Kunstinstallation

17. September bis 16. Oktober 2016

Samstag, 17.09.16 ab 13 Uhr Vorträge und um 18:30 Uhr Vernissage
Städt. Galerie im Stapflehus * 79576 Weil am Rhein * Bläsiring 10

Laden Sie jetzt das Programm mit allen Terminen der BIG DATA Kolloquien herunter!

FREIHEIT 2.0 bezieht sich auf die Schwierigkeit des Einzelnen in der digitalen Welt, die Kostbarkeit der eigenen Daten zu erkennen und zu definieren. Das Projekt FREIHEIT 2.0 stößt einen Prozess der Selbstreflexion und Selbstwirksamkeit in der Auseinandersetzung über den Wert der Privatheit und den Umgang mit der BIG DATA-Thematik an.

Die Zielsetzung der Installation FREIHEIT 2.0 ist es, Bewusstsein und eine differenzierte Sicht auf die Herausforderung des Umgangs mit BIG DATA und unserer digitalen Parallelwelt zu schaffen.

Florian Mehnert im Corso-Gespräch mit Sigrid Fischer
(Deutschlandfunk)

 
 
 

 
 

Werden Sie Teil des Projekts!

Jetzt gibt es die App zum herunterladen:

IOS
AND
 
 
 

 
 

Spendenaufruf

Die Durchführung des Projekts übersteigt die finanziellen Möglichkeiten des Kunstvereins. Eine auch nur teilweise Finanzierung über Beiträge und Gebühren erschien uns aber nicht angemessen. So bleibt auch die Teilnahme an den Kolloquien kostenlos.

Trotz verschiedener Förderzusagen sind wir froh über jeden zusätzlichen, freiwilligen Betrag zur Durchführung des Projekts. Spenden können Sie auf unser Konto bei der Sparkasse MGL Weil

IBAN:   DE48 6835 1865 0007 0235 83

Eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung wird Ihnen automatisch zugestellt.

 
 
 

 
 

OPEN CALL – zur Teilnahme an der Regionale 17

regionale

Jahresausstellung vom 24.11.2016 - 06.01.2017,

Als trinationale Plattform für aktuelle Kunst schafft die Regionale Orte des Zusammenkommens für Kunstschaffende, Kunstinstitutionen und Publikum im Dreiländereck. Die Regionale soll Spiegel der aktuellen, gestalterischen Vielfalt der Region und der beteiligten Häuser sein.

Kunstschaffende und Kunstwerke werden, ausgehend von den eingesandten Bewerbungen, von den KuratorInnen der einzelnen Häuser ausgewählt. Neben Malerei, Plastik, Installation, Fotografie und Video sind auch digitale Arbeiten, Netz- und Computerkunst, sowie Installationen mit neuen Technologien und Performances willkommen. Die Institutionen freuen sich auch über eingereichte Ideen für ort- bzw. raumspezifische Arbeiten. Die Eingaben können entweder einzeln oder als Gruppe gemacht werden. Im Sinne der Regionale sind auch Kooperationen zwischen Künstlerinnen und Künstlern aus den drei angrenzenden Ländern erwünscht.

 
 
 

 
 

Kunst passt ins kleinste Haus

Die Beschäftigung mit zeitgenössischer Kunst ist vielseitig und spannend. Besuchen Sie die Veranstaltungen des Kunstvereins und lernen Sie Menschen kennen, die das Interesse an moderner Kunst in ihrer gesamten Bandbreite mit Ihnen teilen. Unser Motto: "Lieber ein Original von einem noch nicht so bekannten Künstler als eine Massenreproduktion, die an jeder Straßenecke zu finden ist."

Fördern Sie die Ausstellung interessanter Newcomer - werden Sie Mitglied.

Michael Sailstorfer: Wohnen mit Verkehrsanbindung
Michael Sailstorfer: Wohnen mit Verkehrsanbindung
 
 
 

 
 
kv1
kv2
 

Entdecke das Unerwartete

Gleich zwei Werbetrailer zur Unterstützung der Kunstvereinsidee  und Förderung unserer Arbeit wurden kürzlich auf dem exground filmfest in Wiesbaden ausgezeichnet: "Entdecke das Unerwartete" und "Kunst kann".

Zum Abspielen bitte auf das jeweilige Bild klicken.